payleven logo payleven und SumUp sind jetzt ein Unternehmen. SchließenMehr erfahren

Wir bieten Ihnen weiterhin die beste payleven Produkt- und Servicequalität


Fragen? Schauen Sie in unserem Support Center vorbei oder kontaktieren Sie uns unter 030 56794918

Kunden erwarten einen EC Kartenleser

In den meisten Geschäften und in vielen Restaurants können die Kunden ihre Rechnung bargeldlos mit der Girocard oder einer Kreditkarte bezahlen. Diesen Service erwarten die Verbraucher mittlerweile von fast jedem lokalen Verkäufer. Selbst bei kleinen Beträgen, zum Beispiel in einer Bäckerei oder an einem Kiosk, wird immer öfter die Frage nach einem EC Kartenleser gestellt. Für kleine Ladenlokale mit wenig Platz im Kassenbereich oder für Anbieter, bei denen die Rechnung an wechselnden Orten bezahlt wird, ist eine mobile Kartenzahlung, wie sie die Geräte von SumUp anbieten, die ideale Lösung.

Vorteile für Kunden und Ladeninhaber

Sowohl Käufer als auch Verkäufer profitieren von einem modernen Kartenterminal, zum Beispiel von SumUp. Der Bezahlvorgang an der Ladenkasse läuft erheblich schneller ab, wenn der Kunden nur seine Girokarte oder eine Kreditkarte in das Lesegerät stecken muss. Die persönliche PIN ist schnell eingegeben und der gesamte Vorgang ist schnell erledigt. Das erspart den Ladeninhabern Beschwerden über lange Wartezeiten an der Kasse. Bei Barzahlungen müssen andere Kunden länger warten, bis der Zahlende das Kleingeld aus seinem Portemonnaie herausgesucht und der Kassierer ihm das passende Wechselgeld zurückgegeben hat. Die Gefahr, Falschgeld entgegenzunehmen, sinkt ebenfalls bei Kartenzahlungen. Außerdem ist der Bargeldbestand in der Kasse niedriger, wodurch sich die Diebstahlmöglichkeiten ebenfalls verringern. Darüberhinaus geben Käufer, die mit einer Karte statt mit Bargeld zahlen, in vielen Fällen mehr Geld aus als Barzahler. ec kartenleser moderne bezahlsysteme

So arbeiten moderne Bezahlsysteme

In einigen Geschäften muss der Kunde einen separaten Beleg unterschreiben, wenn er mit seiner Girokarte bezahlt. Es handelt sich um einen Lastschriftbeleg, mit dem der Karteninhaber den Zahlungsempfänger ermächtigt, den angegebenen Betrag von seinem Girokonto abzubuchen. Für den Händler besteht das Risiko, dass sich auf dem Konto kein ausreichendes Guthaben befindet und er daher kein Geld erhält. Um dieses Risiko auszuschließen, arbeiten viele Kartenleser online mit direkter Freigabe der Beträge durch die Bank des Zahlungspflichtigen. Durch die Eingabe seiner vierstelligen persönlichen Identifikationsnummer, abgekürzt PIN, bestätigt der Käufer die Zahlung. Das Gerät stellt eine Verbindung zu der Bank des Karteninhabers her und überprüft, ob die Zahlung ausgeführt werden kann. Besitzt die eingesetzte Karte einen Chip, kann auch ein Freigabebetrag auf dem Chip gespeichert sein, der sich um den angefragten Betrag reduziert. In diesem Fall entfällt der Verbindungsaufbau zur Bank und die Zahlung wird schneller abgewickelt. Der Verkäufer kann sicher sein, das Geld bei einer Freigabe zu erhalten. Ansonsten erfolgt kein Zahlvorgang und die Ware bleibt im Geschäft.

Durch Kreditkartenleser den Umsatz steigern

Immer mehr Verbraucher möchten ihre Rechnungen mit einer Kreditkarte bezahlen. In zahlreichen Ländern werden Kreditkarten schon seit vielen Jahren akzeptiert und auch in Deutschland steigen die Kartenzahlungen immer weiter an. Wenn ein Kunde schon an der Eingangtür zu einem Geschäft sieht, dass er mit seiner Kreditkarte bezahlen kann, entscheidet er sich häufig spontan zu einem Einkauf, der nicht geplant war. ec kartenleser umsatz steigern Auch ausländische Touristen entscheiden sich für einen Kauf, wenn sie mit ihrer Kreditkarte bezahlen können. Daher sollten die Ladenlokale nicht nur über ein Lesegerät für EC Karten verfügen, sondern auch die Zahlung mit einer Mastercard, Visa oder einer American Express Kreditkarte anbieten.

Das kostet ein Lesegerät

Für die Zahlungsempfänger ist der Einsatz eines Kreditkartenlesers mit Kosten verbunden. Bei stationären Geräten, die von Kreditinstituten oder von separaten Anbietern zur Verfügung gestellt werden, wird in der Regel eine monatliche Nutzungsgebühr in Rechnung gestellt. Dazu kommt eine Provision für jeden Bezahlvorgang, die unterschiedlich hoch ausfällt. Anbieter mobiler Lösungen, wie sie auf sumup.de zu finden sind, berechnen keine Grundgebühr, sondern es wird nur dann eine festgelegte Provision fällig, wenn der EC Kartenleser eingesetzt wird. Sie entrichten lediglich eine feste Gebühr von 0,95% pro tatsächlich getätigter Transaktion mit EC-Cash Karten bzw. 2,75% mit Kreditkarten. kosten lesegerät Somit ist das transparente und faire Abrechnungssystem von SumUp ideal für Gewerbetreibende, die kurz- bzw. langfristig auch solche Zahlungen per EC-Karte verrechnen möchten, die nur kleinere Geldbeträge abdecken. Hinzu kommt, dass bei SumUp keine monatlichen Gebühren für das Kartenterminal anfallen. Das SumUp EC Cash Lesegerät kostet lediglich einmalig 79 € (zzgl. MwSt.).

SumUp bietet Ihnen die beste Lösung für Kartenzahlungen

SumUp ist sehr einfach und unkompliziert zu bedienen. Der Verkäufer gibt den Betrag der Transaktion in der App ein. Anschließend verbindet sich das EC Cash Kartenlesegerät automatisch per Bluetooth mit dem Smartphone bzw. Tablet. Nun steckt der Kunde seine Karte in das PIN+ Lesegerät und bestätigt die Zahlung mit der persönlichen PIN. Dieses Verfahren bietet Ihnen die optimale Sicherheit durch Echtzeit Autorisierung. Es wird somit direkt überprüft, ob sich ausreichend Guthaben dem Konto des Kunden befindet. Als Beleg erhält der Kunde, auf Wunsch, abschließend eine Rechnung per E-Mail oder SMS, welche die getätigte Zahlung quittiert.

SumUp bietet Ihnen die beste Lösung für Kartenzahlungen

Mit SumUp können Sie sicher EC- und Kreditkartenzahlungen akzeptieren. Einfach den mobilen Kartenleser mit Ihrem Smartphone oder Tablet verbinden und Kartenzahlungen annehmen.

SumUp verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Besuch unserer Webseite zur ermöglichen. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.

×