Food and Yoga Factory: Ein mobiles Unternehmen trifft auf mPOS

Name: Emma-Lisa Forstorp

Name des Unternehmens: Food and Yoga Factory

Stadt: Amsterdam

Gründungsjahr: 2016

"Das SumUp Kartenterminal ist total einfach zu bedienen und akzeptiert sämtliche Karten. Da viele meiner Kunden hier in Amsterdam Touristen oder Digitalnomaden sind, ist das Kartenterminal für mich die eine und einzige Option. Ich nutze es ständig auf Lebensmittelmärkten und in Popup-Stores. Ich liebe es!" Emma-Lisa, Inhaberin der Food and Yoga Factory

DSC 0898-bewerkt 2

Was ist das Konzept Ihres mobilen Unternehmens, der Food and Yoga Factory?

Die Food and Yoga Factory bietet verschiedene Dienstleistungen für einen gesunden, nachhaltigen Lifestyle. Meine Aufgabe besteht darin, meinen Kunden zu helfen, selbst gesunde Entscheidungen zu treffen: sei es Hause, bei der Arbeit, im Urlaub oder wo immer sie ein bisschen Extra-Unterstützung oder Inspiration brauchen. Ein mobiles Geschäftsmodell bedeutet, dass ich bei meiner Arbeit flexibler sei kann. Die Arbeit führt mich dorthin, wo mein Wissen gebraucht wird.

Sie sagen, dass die Factory und ihre Dienstleistungen sich stetig wandeln und weiterentwickeln, um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Warum ist Ihnen das so wichtig?

Flexibilität ist die Wurzel aller Entwicklung. Die ständige Dynamik von Wandel und Entwicklung schafft neue Gelegenheiten, Bedürfnisse und Herausforderungen. Ich arbeite mit bestimmten Gruppen oder in Privatsitzungen, um mich genau auf die individuellen Bedürfnisse zu konzentrieren. Zum Beispiel:

Privatköchin: Manchmal laden mich Kunden in ihr Zuhause ein, damit ich ihnen mit besonderen Ernährungsweisen, Kochgewohnheiten oder Allergien helfen kann.

Yogalehrerin: Ich biete Yogakurse in Parks oder Büros an, damit es einfach ist, mitzumachen und dem Körper ein wenig positive Aktivität zu gönnen.

Ernährungscoach: Es ist toll, Leuten in Workshops zu zeigen, wie sie schlechte Gewohnheiten durch gesundes, nährstoffreiches Essen ersetzen können.

Popup-Store-Verkäuferin/Caterer: Bei Lebensmittelmärkten biete ich liebend gern vegane Snacks an, die ich auch bei Event-Caterings serviere.

DSC 1149hooge kwali 2

Gab es für Sie den einen entscheidenden Moment, in dem Sie beschlossen haben: "Jawohl! Ich gründe mein eigenes Unternehmen."?

Unternehmerisches Denken hatte ich schon seit der Kindheit. Ich wusste immer schon, dass ich mein eigener Boss sein möchte. Um nur Anweisungen und Forderungen zu folgen, bin ich zu kreativ. Aber ich sollte auch erwähnen, dass ich 10 Jahre gebraucht habe, um das Fundament und den Mut zu aufzubauen, den ich zur Gründung der Food and Yoga Factory benötigte.

Wie hat Ihnen das SumUp Kartenterminal angesichts Ihres mobilen Unternehmens geholfen?

Ich kann überall Zahlungen annehmen. Ich kann selbst Workshops im Ausland veranstalten!

040

Vielen Dank, dass Sie Ihre Geschichte mit uns geteilt haben! Hut ab vor diesem innovativen Denken. Wir sind stolz, dass wir die Zahlungen für Ihr Unternehmen abwickeln können.

Haben Sie auch eine spannende Händler-Geschichte zum Teilen?

Wir sammeln gerade Geschichten wie diese über SumUp Händler, die es gewagt haben, Ihren Traum vom eigenen Unternehmen zu verwirklichen. Sind Sie auch ein SumUp Händler und möchten uns mehr über Ihr Unternehmen erzählen? Dann schreiben Sie uns gern eine E-Mail an social@sumup.com! Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.