SumUpBlog

4 Verkaufsstrategien für Ihr Geschäft für den Black Friday

Online oder im Laden einkaufen? Black Friday steht vor der Tür und sorgt für Sorgen in den Nachbarschaftsläden. Wie können Sie Ihr Geschäft vorbereiten, Amazons Black Friday zu überstehen?

Mehr erfahren

Hier sind 4 wichtige Strategien für Ihr Geschäft

Laut einer Google Untersuchung kaufen 78 % der Kunden, die online nach einem Produkt suchen, dieses innerhalb von 24 Stunden in einem Geschäft. Die Art des Verkaufs hat sich verändert, aber entgegen der gängigen Meinung, wird noch immer bevorzugt im Geschäft gekauft.

Diese direkte Verkaufsstrategie ist für Sie ein großer Vorteil.

Ein gutes Verkaufssystem umsetzen

Ein häufiger Fehler vieler Geschäfte besteht darin, dass sie sich auf den Direktverkauf des Produkts konzentrieren.

Allerdings ist es das Verkaufserlebnis insgesamt, das Kunden überzeugt. Black Friday nutzt den Vorteil eines bequemen Service, nicht des Produkts an sich. So können Sie Kunden beispielsweise die Möglichkeit biete, so zu bezahlen, wie sie es wünschen. Kartenzahlungen anzubieten ist ein Service, mit dem Sie den Verkauf an all jene sicherstellen können, die kein Bargeld haben.

Finden Sie heraus, wie Sie in nur 5 Minuten mit Kartenzahlungen starten können.

Erstellen Sie rechtzeitig individuelle Angebote

Wie können Verkäufer Kunden anziehen? Durch Rabatte. Doch diese sind nicht jederzeit möglich, weshalb Sie Ihre Angebote personalisieren können, bestenfalls augenblicklich.

Was bedeutet das? Bieten Sie Ihrem Kunden beim Kauf Zubehör passend zu seinem Produkt, zu einem reduzierten Preis an. Diese Strategie verleiht dem Kunden das Gefühl, etwas Besonderes zu sein, und es verbessert sein Erlebnis.

Soziale Medien richtig einsetzen

Für viele mag es nicht wichtig erscheinen, aber in Wirklichkeit haben soziale Medien großen Einfluss auf Geschäfte.

Erstellen Sie eine Seite für Ihr Geschäft und pflegen Sie sie, um Angebote bekannt zu machen und mit Ihren Kunden zu interagieren. Virtuelle Mundpropaganda ist äußerst effektiv und ermöglicht es Ihnen, in Ihrer Region bekannt zu werden und letztendlich mehr Kunden zu bekommen.

Überlegen Sie, was Sie verkaufen möchten

Sie können es nicht immer das richtige Angebot für Jeden anbieten. Oftmals werden alle Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, so viele Kunden wie möglich zu erreichen, aber das kann kontraproduktiv sein. Wenn Sie wissen, an wen Sie verkaufen möchten, können Sie ein präzises und zielgerichtetes Angebot erstellen.

Weiter verkaufen? So funktioniert es:

Luca ist der Inhaber von Calzature Belfiore in Mailand. Er erklärte uns den Erfolg seines kleinen Schuhladens:

Meiner Meinung nach wird ein kleines Geschäft wie dieses immer überleben. Unsere Kunden wollen verwöhnt werden, sie möchten sich beraten lassen.

Luca stellt handgefertigte Herrenschuhe her, so wie sein Großvater vor ihm. Das Geheimnis seines Erfolgs ist die Fähigkeit, sich auf Veränderungen einzustellen, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und auf sie einzugehen.

SumUp hat Luca und seinem Geschäft mit einer sicheren, modernen Bezahllösung geholfen, die alle Kunden zufriedenstellt, die mit Karte bezahlen möchten. Dank der Technologie der Kartenterminals konnte er für seiner Produkte direkt bezahlt werden.

Wir bemühen uns, den Anforderungen gerecht zu werden, beispielsweise die Lieferung einer Bestellung, die im Laden oder online aufgegeben wurde, direkt zum Kunden nach Hause. Dafür brauchten wir kleine tragbare Geräte, damit der Kunde seine Schuhe direkt bei der Lieferung bezahlen kann.

Es gibt viele Angebote oder Dienstleistungen, die Ladengeschäfte entwickeln können, um Kunden zufriedenzustellen und ein einzigartiges Verkaufserlebnis zu bieten. Ein guter Bezahlservice und Lieferung nach Hause sind Beispiele, wie kleine Geschäfte auch mit Amazons großem Black Friday konkurrieren können.

Starten Sie jetzt, Kartenzahlungen mit SumUp, der Bezahllösung ohne Vertragsbindung und monatliche Gebühren für Ihr Geschäft, zu akzeptieren.

Mehr erfahren

twitterfacebooklinkedin

Lucia