Informationen für unsere Kunden zu COVID-19. Erfahren Sie hier mehr.

SumUpBlog
woman in beauty treatment

Wo und wann geben die Deutschen am meisten für ihre Schönheit aus? Ein Städtevergleich.

Maniküre, Pediküre, Make-Up oder Anti-Aging - wenn es um die äußere Erscheinung geht, geizen die Deutschen ganz und gar nicht. Aber welche deutschen Städte sind eigentlich die eitelsten? Wann hat das Beautygeschäft in Deutschland Hochsaison? 

Wir haben unsere vielseitigen Beauty-Händler einmal etwas genauer unter die Lupe genommen und Friseure, Kosmetiksalons, Nagelstudios und viele mehr in den 10 deutschen Metropolen untersucht. Dabei haben wir herausgefunden, wo das meiste Geld für Schönheitspflege ausgegeben und augenscheinlich mehr Wert auf die eigene Erscheinung gelegt wird. 

Die vielen Beauty-Händler im Land sind ganz offensichtlich nicht wegzudenken - in manchen Regionen sogar mehr als in anderen. Wir sind sehr stolz darauf, diese Händler mit unseren mobilen Zahlungslösungen zu einem noch erfolgreicheren Geschäft verhelfen zu können.

Diese Städte geben im Schnitt am meisten für ein gutes Äußeres aus (Angaben in Euro pro Transaktion):

  1. Stuttgart - 101 Euro

  2. München - 95 Euro

  3. Düsseldorf - 79 Euro

  4. Essen - 75 Euro 

  5. Hamburg - 74 Euro

  6. Dortmund - 71 Euro

  7. Berlin - 70 Euro

  8. Köln - 67 Euro

  9. Leipzig - 59 Euro

  10. Frankfurt am Main - 53 Euro

 Beauty am liebsten direkt vor dem Wochenende

 Am liebsten gehen die Deutschen dabei an einem Freitag zur Schönheitspflege. Im Monatsvergleich ist ganz klar der September am beliebtesten, um das Aussehen wieder etwas strahlender werden zu lassen - vermutlich ist dann die erste Urlaubsbräune schon wieder etwas verblasst!? 

 Montags scheinen sich die Deutschen hingegen am wenigsten für ihr Äußeres zu interessieren. Und auch bei grauem, nasskaltem Wetter im Herbst denken die meisten offensichtlich ungern über das Thema Beauty nach: im November nämlich zieht es sie eher selten in die Beauty- und Pflegeinstitute ihres Vertrauens.

 Kontaktlos, bitte...

 Die von SumUp erhobenen Daten geben zudem Auskunft darüber, in welchen Großstädten die Bewohner offener für neue Technologien sind und bereits häufiger kontaktlos bezahlt wird als anderswo - abgesehen von den klassischen Methoden wie Chip und PIN. 

 Ganz klar vorn ist diesbezüglich Düsseldorf: Kunden zahlen hier mit 7,3% am häufigsten  kontaktlos für ihre Beauty-Treatments, gefolgt von den Berlinern mit 7,1%. Leipzig steht ganz am Ende der Liste - hier sind es gerade einmal 2 kontaktlose Zahlungen pro 100 Kartenzahlungen. 

 Hier wird deutschlandweit am häufigsten kontaktlos bezahlt:

  1. Düsseldorf 7,3%

  2. Berlin 7,1%

  3. Dortmund 5,4%

  4. Frankfurt am Main 4,2 %

  5. Köln 3,8%

  6. Hamburg 3,5 %

  7. Essen 3%

  8. Stuttgart 2,8%

  9. München 2,7%

  10. Leipzig 2,1%

Quelle:

Die Analyse erfolgte anhand von mehr als 1,5 Millionen anonymisierten Transaktionsdaten bei SumUp unter deutschen Händlern aus dem Bereich Beauty (u.a. Friseure, Kosmetiksalons und Nagelstudios) in 10 deutschen Großstädten (Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart).

twitterfacebooklinkedin

Lucia