Login
Jetzt starten

Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden

Datum: 25. November 2020

Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden

Durch die Verwendung der nachstehend in diesem Dokument beschriebenen alternativen Zahlungsmethoden (die „alternativen Zahlungsmethoden“), erklären Sie sich damit einverstanden, an die Geschäftsbedingungen von SumUp, Geschäftsbedingungen die für die Verwendung der Dienstleistungen abgeschlossen wurden („Geschäftsbedingungen“), an diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden („Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden”) und an alle sonstigen Bedingungen und Richtlinien, die für Ihre Verwendung von Produkten oder Dienstleistungen von SumUp gelten sowie an die Benutzerdokumentation, die SumUp ihrer allgemeinen Kundenbasis im Zusammenhang mit dem Angebot alternativer Zahlungsmethoden in gedruckter oder elektronischer Form allgemein zugänglich machen kann („Dokumentation”), gebunden zu sein.

Sie können entscheiden, ob Sie eine alternative Zahlungsmethode verwenden möchten oder nicht. Falls Sie die alternative Zahlungsmethoden für Ihr Geschäft verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden akzeptieren. Sofern hierin nicht anders definiert, haben großgeschriebene Begriffe die gleiche Bedeutung wie in den Bedingungen.

Alternative Zahlungsmethoden 

Eine alternative Zahlungsmethode ist jede in der nachstehenden Tabelle (Anhang 1) aufgeführte Zahlungsmethode, die es Ihren Kunden ermöglichen kann, für Ihre Produkte und Dienstleistungen Zahlungen auf Ihr Konto zu leisten. Die alternativen Zahlungsmethoden werden durch eine von SumUp angebotene Funktionalität für alternative Zahlungsmethoden (die „Funktionalität“) bereitgestellt, die in unsere kartenungebundenen Zahlungsdienstleistungen integriert werden kann und die Ihrer Kundschaft die Auswahl und Verwendung einer alternativen Zahlungsmethode ermöglicht, um Zahlungen an Sie zu tätigen. 

Die Verfügbarkeit der alternativen Zahlungsmethoden unterliegt geografischen Einschränkungen. Je nach Ihrem Standort können Sie möglicherweise eine oder mehrere der in der nachstehenden Tabelle aufgeführten alternativen Zahlungsmethoden nicht verwenden. In dem betreffenden Artikel des Support Center können Sie nachlesen, welche alternativen Zahlungsmethoden für Ihr Land zur Verfügung stehen.

Zahlungen, die über die alternativen Zahlungsmethoden angenommen werden, unterliegen unseren Standardgebühren für kartenungebundene Zahlungen, die jeweils auf unserer Webseite einsehbar sind und/oder Ihnen mitgeteilt wurden.

Die alternativen Zahlungsmethoden werden von Drittanbietern bezogen, die uns dabei helfen, Ihnen die Verwendung der Funktionalität zu ermöglichen („Anbieter“).

Anhang 1 enthält die verschiedenen alternativen Zahlungsmethoden, die Sie verwenden und Ihrer Kundschaft von Zeit zu Zeit, je nach Verfügbarkeit, anbieten können. Er enthält ferner zusätzliche Standards, Regeln, Verfahren und Anforderungen in Bezug auf bestimmte alternative Zahlungsmethoden, die von den Anbietern erhoben werden können (die „spezifischen Geschäftsbedingungen“). Hiermit erklären Sie sich damit einverstanden, jederzeit die spezifischen Geschäftsbedingungen einzuhalten. 

Ihre Pflichten

Sie verpflichten sich hiermit dazu,

  1. alle geltenden Rechtsvorschriften in Bezug auf Online- oder Fernabsatzverträge, einschließlich von Verbraucherschutzgesetzen, einzuhalten;

  2. von Kunden für spezifische oder alle alternativen Zahlungsmethoden keinen Aufpreis zu verlangen, falls ein solcher Aufpreis nicht ausdrücklich durch die alternative Zahlungsmethode (wie in den spezifischen Geschäftsbedingungen in Anhang 1 angegeben) und durch das geltende Recht zulässig ist;

  3. jederzeit einen angemessenen Kundenservice zu unterhalten.

Um die Funktionalität verwenden und die alternativen Zahlungsmethoden anbieten zu können, müssen Sie unter Umständen ein Registrierungsformular ausfüllen und das ausgefüllte Formular einreichen. 

Sie werden bei Auskunftsanfragen von uns oder unseren Anbietern in bestimmten Situationen, die eingehendere Überprüfungen in Bezug auf eine alternative Zahlungsmethode erfordern, in angemessener Weise kooperieren.

Sie dürfen SumUp nicht zur proaktiven Rückerstattung von Zahlungen verwenden, die über die alternativen Zahlungsmethoden abgewickelt wurden, falls dies laut den spezifischen Geschäftsbedingungen in Anhang 1 nicht ausdrücklich zulässig ist. 

Da manche alternative Zahlungsmethoden die Weiterleitung von Kunden auf eine Online-Banking-Seite erfordern können („Weiterleitung zu Zahlungsmethoden“), müssen Sie in solchen Fällen sicherstellen, dass es für Kunden erkennbar ist, dass die Weiterleitung über die anzeigte URL der Bank in der Adresszeile des Browsers erfolgt und dass das entsprechende Sicherheitszertifikat ersichtlich ist. Darüber hinaus dürfen Sie keine i-Frames verwenden, falls Sie die Weiterleitung zu Zahlungsmethoden in Ihren Zahlungsvorgang aufnehmen. Ohne unsere vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung darf die Weiterleitung zu Zahlungsmethoden nicht verwendet werden, um die Identität oder das Alter von Kunden zu verifizieren. 

Zahlungen, die über alternative Zahlungsmethoden geleistet wurden, können von den Anbietern rückgängig gemacht werden, sofern in den spezifischen Geschäftsbedingungen in Anhang 1 keine anderslautenden Bestimmungen aufgeführt sind. Ihre Verpflichtungen und Haftungspflichten gegenüber SumUp für alle rückgängig gemachten Zahlungen sind die gleichen wie die Verpflichtungen und Haftungspflichten, die Sie uns gegenüber für Rückbuchungen gemäß den Geschäftsbedingungen haben. Die Anbieter können auf die Rückbuchung einer Zahlung über alternative Zahlungsmethoden auf die gleiche Weise Einfluss nehmen, wie das entsprechende Kartensystem, unser Verarbeiter oder eine unserer designierten Finanzinstitutionen Einfluss auf Rückbuchungen nehmen können. 

Einschränkungen

Die alternativen Zahlungsmethoden dürfen ausschließlich für die Bezahlung Ihrer Produkte und Dienstleistungen verwendet werden, falls zwischen Ihnen und dem Kunden ein direktes Vertragsverhältnis besteht und falls die Produkte und Dienstleistungen als Ihre eigene Leistung bereitgestellt werden. SumUp ist nicht haftbar oder verantwortlich für Ansprüche in Verbindung mit Produkten und Dienstleistungen, die von Ihren Kunden gegen Sie erhoben werden.

Zusätzlich zu den durch die Geschäftsbedingungen erhobenen Einschränkungen erkennen Sie an und sind Sie damit einverstanden, dass die alternativen Zahlungsmethoden nicht für eine der folgenden Geschäftskategorien angeboten, verwendet oder anderweitig bereitgestellt werden dürfen: A. alle Güter und Dienstleistungen, die für sich genommen rechtswidrig sind oder deren Verkaufsförderung, Angebot oder Vertrieb rechtswidrig ist oder die in Verbindung mit rechtswidrigen, obszönen oder pornografischen Inhalten angeboten werden; B. alle Güter und Dienstleistungen, deren Verkaufsförderung, Angebot oder Vertrieb Urheberrechte und geistige Eigentumsrechte sowie sonstige Rechte Dritter verletzen würde; C. alle Güter und Dienstleistungen, die mit Krieg oder Terrorismus oder deren Verherrlichung in Zusammenhang stehen; D. alle Materialien, die zu sexueller oder physischer Gewalt gegen Personen anstiften; E. alle Materialien, die vertretbarerweise so eingestuft werden können, dass sie Hassreden oder Gewalt gegen eine Gruppe von Personen aufgrund ihrer Rasse, ihres Geschlechts, ihrer Glaubensvorstellungen, ihrer körperlichen oder geistigen Fähigkeiten oder ihrer Sexualität fördern; F. archäologische Funde; G. Drogen, Betäubungsmittel und psychotrope Substanzen; H. Güter, die einem Handelsembargo unterliegen; I. jugendgefährdende Medien, soweit das jeweilige Angebot gegen geltendes Recht und insbesondere gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz von Minderjährigen verstößt; J. Körperteile und sterbliche Überreste von Menschen; K. nationalsozialistische Artikel und Publikationen; L. geschützte Tier- und Pflanzenarten; M. telefonisch beworbene Gewinnspiele.

SumUp kann nach alleinigem Ermessen entscheiden, ob Ihre Verwendung der alternativen Zahlungsmethoden den oben genannten Produkten oder Dienstleistungen zugerechnet werden kann und somit nicht mit den Geschäftsbedingungen oder diesen Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden vereinbar ist. Wir behalten uns das Recht vor, Ihr Konto und Ihren Zugriff auf die Funktionalität auszusetzen oder zu beenden, falls Sie gegen eine der oben genannten Einschränkungen verstoßen haben. SumUp behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Kategorien von verbotenen Zahlungsvorgängen oder Geschäftskategorien hinzuzufügen, indem diese Kategorien entweder den Geschäftsbedingungen oder diesen Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden hinzugefügt werden.  

Änderungen

Wir können jederzeit alternative Zahlungsmethoden zu der Liste in Anhang 1 hinzufügen oder entfernen. Falls wir eine alternative Zahlungsmethode entfernen, setzen wir Sie darüber vorab in Kenntnis, sofern wir unserem Anbieter gegenüber nicht dazu verpflichtet sind, das Angebot der alternativen Zahlungsmethode einzustellen. Die spezifischen Geschäftsbedingungen von Anbietern, die in Anhang 1 angegeben sind, können jederzeit geändert werden, und Sie sollten diese in regelmäßigen Abständen überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie die die geltenden Anforderungen kennen und erfüllen.

Alle sonstigen Änderungen erfolgen im Rahmen des Änderungsverfahrens gemäß den Geschäftsbedingungen. 

Aufhebung oder Beendigung 

Sie können Ihre Verwendung der alternativen Zahlungsmethoden jederzeit über Ihr Konto aufheben, sodass die Funktionalität entfernt wird. Dies hat keinen Einfluss auf das Bestehen Ihres Kontos und auf die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen. 

Wir können Ihre Verwendung der alternativen Zahlungsmethoden nach Ihrer vorherigen Inkenntnissetzung (soweit möglich) jederzeit und ohne Angabe von Gründen aussetzen oder beenden, ohne Ihnen gegenüber haftbar zu sein. 

Diese Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden bleiben nach jeder Aufhebung oder Beendigung soweit und so lange weiterbestehen, wie dies erforderlich, damit wir: (i) Angelegenheiten abwickeln können, die sich aus Ihrer Verwendung der alternativen Zahlungsmethoden ergeben; und/oder (ii) das geltende Recht einhalten können. 

Nach der Beendigung dieser Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden haften Sie uns gegenüber weiterhin für Rückbuchungen und für alle Ihre ausstehenden Verpflichtungen, die sich vor der Beendigung aus Ihrer Verwendung der Funktionalität ergeben. 

Anhang 1 – Liste mit alternativen Zahlungsmethoden und spezifischen Geschäftsbedingungen 

Sofort

Zahlungsart: Echtzeit-Banküberweisung. SOFORT ist eine alternative Zahlungsmethode in Form einer Banküberweisung. Empfänger können eine Echtzeit-Bestätigung über die Zahlung erhalten.

Rückbuchungsrisiko: Nein

Möglichkeit der Rückerstattung: Ja

Zahlungsmindestbetrag: 1,00 € pro Zahlung

Zahlungshöchstbetrag: 5.000,00 EUR pro Zahlung

Spezifische verbotene Güter und Dienstleistungen: Keine, mit Ausnahme der Güter und Dienstleistungen, die in den Geschäftsbedingungen und in den Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden als verboten aufgeführt sind.

Ergänzende Geschäftsbedingungen: K.A.

iDEAL

Zahlungsart: Echtzeit-Banküberweisung. iDEAL ist eine Zahlungsmethode in Form einer Banküberweisung. Empfänger können eine Echtzeit-Bestätigung über die Zahlung erhalten. iDEAL ist auf die Verwendung durch Kunden beschränkt, auf die ein Online-Bankkonto ausgestellt wurde, das iDEAL-kompatibel ist und bei einer Bank mit Sitz in den Niederlanden geführt wird.

Rückbuchungsrisiko: Nein

Möglichkeit der Rückerstattung: Ja

Zahlungsmindestbetrag: 1,00 € pro Zahlung

Zahlungshöchstbetrag: K.A.

Spezifische verbotene Güter und Dienstleistungen: Keine, mit Ausnahme der Güter und Dienstleistungen, die in den Geschäftsbedingungen und in den Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden als verboten aufgeführt sind.

Ergänzende Geschäftsbedingungen:

  1. Sie ermöglichen ein wirksames Beschwerdeverfahren, das für Ihre Kunden leicht zugänglich ist und über dass Sie per E-Mail wie auch über eine andere direkte Kontaktmöglichkeit (z. B. Telefon oder Chat) erreichbar sind.

  2. Es ist Ihnen nicht gestattet, die alternative Zahlungsmethode iDEAL über E-Mail-Link-Dienste anzubieten, falls Sie nicht vorher die schriftliche Genehmigung von SumUp hierfür eingeholt haben. Ein iDEAL-Zahlungslink ist eine URL, die zu Ihrer Zahlungsseite führt, auf der Kunden eine iDEAL-Zahlung veranlassen können.

  3. In bestimmten Situationen, die eingehendere Überprüfungen im Zusammenhang mit Ihrer Verwendung von iDEAL erforderlich machen, müssen Sie bezüglich Auskunftsanfragen kooperieren.

  4. Sie sind dafür verantwortlich, zu überprüfen, ob der Status einer iDEAL-Zahlung „erfolgreich“ ist, bevor Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen bereitstellen.

  5. Im Falle eines Verstoßes Ihrerseits gegen diese ergänzenden Geschäftsbedingungen, die Geschäftsbedingungen oder die Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden oder im Falle eines tatsächlichen oder mutmaßlichen Betrugs auf Ihrem Konto, dürfen wir die Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden und/oder Ihre Verwendung von iDEAL unverzüglich beenden.

  6. Sie werden sich an die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Verwendung von iDEAL gemäß dem iDEAL Merchant Integration Guide (MIG), einschließlich der Verwendung des iDEAL-Logos, halten, die auf der Ideal-Website verfügbar sind.

  7. Sie dürfen keine Herausgeber aus der Herausgeberliste entfernen.

  8. Für den Fall, dass Sie nach dem alleinigen Ermessen von SumUp als hohes Risiko eingestuft werden, behält sich SumUp das Recht vor, Sie zur Implementierung eines Kundenregistrierungsverfahrens aufzufordern, um mindestens die folgenden Daten in Bezug auf Kunden zu erfassen: a) Name und E-Mail-Adresse; b) Kontonummer und Name in Bezug auf die Bankkontonummer, die für Käufe über die alternative Zahlungsmethode iDEAL verwendet wird; c) Zusätzliche Informationen zur Überprüfung in Schritt 2 und für die Überwachung von Zahlungsvorgängen, z. B.: i. IP-Adresse ii. Browser-Fingerabdruck iii. Mobiltelefonnummer

Bancontact

Zahlungsart: Debitkarte. Bancontact ist eine alternative Zahlungsmethode in Form einer Debitkarte, bei der eine Debitkarte von einem autorisierten Kreditinstitut ausgestellt wird, die es Kunden ermöglicht, Güter und Dienstleistungen direkt von ihren Bankkonten aus zu bezahlen.

Rückbuchungsrisiko: Nein

Zahlungsgarantie: Nein

Möglichkeit der Rückerstattung: Ja

Zahlungsmindestbetrag: 1,00 € pro Zahlung

Zahlungshöchstbetrag: K.A.

Spezifische verbotene Güter und Dienstleistungen: Keine, mit Ausnahme der Güter und Dienstleistungen, die in den Geschäftsbedingungen und in den Geschäftsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden als verboten aufgeführt sind.

Ergänzende Geschäftsbedingungen: K.A.